Coming Out

Startseite Coming Out

Komm’ raus aus Deinem Schneckenhaus …

Coming Out bedeutet, zu sich selbst und dem eigenen „Anders … sein“ zu stehen – sowohl vor sich selbst als auch anderen gegenüber.

Inneres Coming Out bedeutet, die eigenen “lesbischen, schwulen, bisexuellen oder transidenten Gefühle”, die bei vielen Jugendlichen zuerst einmal Reaktionen wie Panik oder Angst auslösen, wahrnehmen und akzeptieren zu können. Man lernt, die eigenen Gefühle und Empfindungen so anzunehmen, wie sie sind ist.

Oft braucht es Jahre, bis ein Mensch sich selbst gegenüber – das eigene schwul, lesbisch, bi oder trans* sein – eingestehen kann. Bei diesem schwierigen Schritt möchte euch Sunrise helfen, denn erst wenn das innere Coming Out bereits abgeschlossen ist, kann auch euer äußeres Coming Out beginnen.

Äußeres Coming Out bedeutet, dass man sich auch anderen Menschen gegenüber offenbart. Als erstes sind das oft die besten Freunde oder Freundinnen. Irgendwann später sollten aber möglichst auch die Eltern vom schwul, lesbisch, bi oder trans* sein ihres Kindes erfahren.

Das „äußere“ Coming Out ist im Gegensatz zum „inneren“ Coming Out ein lebenslanger Prozess, der leider nicht immer einfach und auch niemals wirklich abgeschlossen ist.

Schau dir dazu unsere thematische Webserie an.

Auf jeden Fall sind wir im Sunrise für Euch da, um Hilfestellung zu geben und gemeinsam mit anderen Erfahrungen auszutauschen. Also schaut doch einfach mal bei uns vorbei. :-)