Skip to main content

Herzlich Wilkommen im Sunrise!

Das Sunrise macht wieder Angebote!

Liebe Besucher*innen des Sunrise!

Der Sunrise-Treff findet vorerst nur mit begrenzter Teilnehmer*innenzahl statt.Dafür müsst ihr euch vorher anmelden!

Schaut einfach bei Insta, FB oder auf der Homepage vom Sunrise vorbei, um euch über die aktuellen Ankündigungen zu informieren.

Die Beratungsangebote bleiben aber weiterhin für euch bestehen. Ruft einfach an und sprecht auf den Anrufbeantworter oder schreibt uns eine Nachricht per Mail: info(at)sunrise-dortmund.de

 ___________________________________________________________

AUSFLÜGE

Die nächsten Ausflugs-Termine im November sind am:


Mittwoch, 04.11. Print it all! 16-19 Uhr
Donnerstag, 05.11. pimp it up! 16-19 Uhr
Freitag, 06.11. trans* resources - Binding, make Up und viel mehr! 16-19 Uhr
Montag, 09.11. Futur 3 Filmgespräch! 16-19 Uhr
Mittwoch, 11.11. Wir gestalten eine Broschüre! 16-19 Uhr
Donnerstag, 12.11. Wir gehen in eine Online-Foto-Ausstellung! 16-19 Uhr
Mittwoch, 18.11. Queer Performance! 16-19 Uhr
Donnerstag, 19.11. T*Day! Aktion zum Transgender day of rememberance! 16-19 Uhr
Montag, 23.11. Wir machen einen Zine Workshop! 16-19 Uhr
Mittwoch, 25.11. Knödel für Vögel! 16-19 Uhr
Donnerstag, 26.11. Self-Care Dezemberkalender basteln! 16-19 Uhr
Freitag, 27.11. Macht mit! Eure Beiträge zum Thema trans*, 16-19 Uhr

 

Anmeldeschluss für alle Termine ist immer am Tag vor dem Ausflugstermin um 12 Uhr!!!

Um an einem Ausflug teilnehmen zu können, müsst ihr euch bei Instagram oder per Mail info(at)sunrise-dortmund.de anmelden. Wenn ihr von uns einen festen Platz zugesagt bekommen hat, erhaltet ihr die genauen Infos zum Treffpunkt und Ablauf. Mit euren Kontaktdaten müsst ihr euch dann am Ausflugs-Tag in eine Liste eintragen, die wir für das Gesundheitsamt 4 Wochen lang aufbewahren müssen. Danach vernichten wir die Listen wieder. Eure Erziehungsberechtigten müssen NICHTS unterschreiben!

Hier noch die wichtigsten Hygiene-Regeln:

  • Wir halten 1,5 m Abstand zueinander!
  • Wir tragen einen Mund-Nasen-Schutz!
  • Wir husten und niesen in die Armbeuge oder in ein Einmal-Taschentuch!
  • Wir kommen nicht zum Angebot, wenn wir Husten, Fieber oder Halsschmerzen haben!
  • Wir treffen uns nicht in Gruppen vor dem Sunrise!

Worauf habt ihr Lust? Welche Angebote interessieren euch? Welche Ausflüge möchtet ihr machen? Passt euch die Uhrzeit der Angebote gut? Gebt uns auch gerne immer Feedback und informiert euch über aktuelle Angebote auf der Homepage, bei Instagram und Facebook!

Euer Regenbogenglitzer-Team aus dem Sunrise!

Auch hier sind wir für euch da:

https://www.instagram.com/sunrisedortmund/

https://de-de.facebook.com/SunriseDortmund/

Beratungsangebote

Irgendwie steht die Welt gerade auf dem Kopf und wir verstehen, dass das vor dem eigenen Kopf nicht Halt macht.

Wenn euch die aktuelle Situation stark belastet, ihr Stress zuhause habt oder euch die Skills zum Klarkommen ausgehen,
meldet euch per Telefon oder Mail und wir sprechen gerne mit euch.

Sunrise-Beratungs-Telefon: 0231-7003262
Sprecht eure Telefonnummer auf den Anrufbeantworter und wir rufen euch zurück!
Oder schickt uns eine Mail an:

 info(at)sunrise-dortmund.de

Dann können wir auch einen Termin zur Video-Chat-Beratung oder einem Beratungsspaziergang ausmachen.

 

Weitere Unterstützungsangebote:

Falls ihr weitere beratende Unterstützung in akuten Krisen benötigt, könnt ihr euch zusätzlich telefonisch an das kostenlose und anonyme Beratungsangebot des Kinder- und Jugendhilfetelefons wenden, der sogenannten Nummer gegen Kummer : 116111 (montags bis samstags 14-20 Uhr)

Save-me-online.de ist das Online-Beratungsangebot für Jugendliche des Hilfetelefons.

www.das-beratungsnetz.de ist eine weitere Chatberatung für Jugendliche in Krisen.

https://www.u25-deutschland.de/helpmail/  ist ein Online-Beratungsangebot für suizidgefährdete Jugendliche

Weitere Beratungsangebote

Passt gut auf euch auf, besonders jetzt! Über SELBSTfürsorge haben wir in den Treffs ja schon oft gesprochen, aber manchmal vergisst man das.

Ein RIESEN-Herz für euch! <3

Euer Sunrise

Liebe junge Lesben, Schwule, liebe bisexuelle, pansexuelle und asexuelle, trans*, inter*, non-binary, queere Jugendliche! Liebe Eltern, Lehrer*innen, Pädagog*innen und Interessierte!

Vielleicht ist diese Begrüßung schon etwas verwirrend, weil du nicht alle Wörter, die da stehen, verstehst bzw. weil Sie noch nicht alle Begriffe kennen. Das ist nicht schlimm! Uns ist es wichtig, alle Menschen, die nicht hetero oder nicht cis sind, anzusprechen und einzuschließen. Um darüber hinaus geschlechtliche und sexuelle Vielfalt sichtbar zu machen, benutzen wir die gängigen Selbstbezeichnungen, mit denen sich sowohl die Jugendlichen als auch unser Team selbst beschreiben: lesbisch, schwul, bi-, pan- und asexuell, trans*, inter*, non-binary und queer. Oder kurz: LSBPATINQ. Weiter unten steht, was jeder Begriff bedeutet.

Wir freuen uns sehr über das Interesse am Sunrise, einer Jugendbildungs- und Beratungseinrichtung in Dortmund für alle jungen LSBPATINQ Menschen bis 23 Jahre, deren An- und Zugehörige sowie pädagogische Kräfte. Auf dieser Website informieren wir über unser vielfältiges Angebot.

Bei uns können LSBPATINQ bis 23 Jahre nachmittags im Offenen Treff vorbeikommen. Außerdem bieten wir den Trans*-Jugendtreff MeeTs und die Gruppe S.W.A.G. für queere Jugendliche of Colour. Daneben machen wir regelmäßig Projekte. Wir bieten Beratung zum Coming-out und anderen Themen, die LSBPATINQ-Jugendliche bewegen, aber auch für Eltern und für Fachkräfte. Mit dem Projekt SCHLAU Dortmund leisten wir Antidiskriminierungsarbeit an Schulen und Jugendeinrichtungen.

Was bedeuten die Begriffe?

lesbisch bedeutet, dass sich eine Frau / ein Mädchen (fast) nur zu anderen Frauen bzw. Mädchen sexuell hingezogen fühlt oder sich (fast) nur in andere Frauen bzw. Mädchen verliebt.

schwul heißt, dass sich ein Mann oder Junge (fast) nur zu anderen Männern bzw. Jungen sexuell hingezogen fühlt oder sich (fast) nur in andere Männer bzw. Jungen verliebt.

bisexuelle Menschen verlieben sich in zwei oder mehrere Geschlechter oder finden diese sexuell anziehend. Das muss nicht unbedingt “Mann” und “Frau” sein, sondern jemand kann sich auch bisexuell nennen, weil sie*er z.B. auf Frauen und non binary Menschen steht.

pansexuelle Leute verlieben sich oder spüren sexuelle Anziehung vollkommen unabhängig vom Geschlecht der Person, oder fühlen sich zu Menschen aller Geschlechter hingezogen.

asexuelle Menschen finden niemanden sexuell anziehend. Manche asexuellen Leute wollen Liebesbeziehungen führen, andere nicht. Wenn sich jemand in niemanden verliebt, wird auch von aromantisch gesprochen. Aromantische Menschen sind nicht immer asexuell.

trans* bedeutet, dass sich die Person nicht mit dem Geschlecht, das nach ihrer Geburt verkündet wurde, identifiziert oder nicht (dauerhaft) in diesem lebt. Es kann also sein, dass die Hebamme sagte: “Es ist ein Junge!” und die Person merkt später, dass sie kein Junge, sondern ein Mädchen ist. Dann ist sie ein trans* Mädchen. Oder die Ärztin meint: “Es ist ein Mädchen!” und der Mensch denkt später, dass weder Mädchen noch Junge richtig passt. Dann ist der Mensch non binary. Manche non binary Menschen sehen sich als trans*, andere nicht.

inter* heißt, dass ein Mensch aus medizinischer Sicht nicht eindeutig als männlich oder
weiblich eingeordnet werden kann. Das kann direkt nach der Geburt festgestellt werden. Oft bemerkt man das aber erst in der Jugend oder wenn der Mensch erwachsen ist.

queer wird manchmal als Sammelbegriff für alles, was gerade erklärt wurde, verwendet. Queer kann aber auch heißen, dass sich der Mensch nicht in Kategorien einfinden will oder kann.